Archiv für den Monat: August 2007

Natascha-Hetze

Was die Gratis-Zeitung “Heute” an Natascha-Hetze zusammenbringt, kann nur mehr als äusserst ungustiös bezeichnet werden. Und alles nur, weil das 18-jährige Mädchen in seinem Privatleben in Ruhe gelassen werden will, und selbst entscheiden will, wann es womit an die Öffentlichkeit tritt.

Da werden dann plötzlich Leserbriefe veröffentlicht, in denen ganz klar Natascha zum öffentlichen Besitz erklärt wird. Andere, die gerade über das Schicksal des eingesperrten Mädchens gejammert haben, kriegen nun Neidkomplexe, weil das Mädchen in einer “großen” Wohnung lebt.

Leute, habt Ihr noch alle Sinne beisammen?

Zu hoffen ist, dass sich da “Heute” kräftig ins eigene Knie schießt. Was auch passieren wird, denke ich.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)