Was bisher geschah

So schnell kann’s gehen, und ein ganzes Jahr ist wieder vorbei. Was passierte im Jahr 2012 bei mir, in Stichworten:

  • Arbeitsüberlastung im April, Mai
  • Seither kurze Nächte (frühes Aufwachen in der Nacht)
  • Ehe als gescheitert betrachtet (gemeinsam mit Frau)
  • Kurz verliebt in falsche Frau
  • Neuer Mitarbeiter in Agentur
  • Alleine Wohnungssuche und Umzug organisiert
  • Auszug aus der gemeinsamen Wohnung mit Frau und Kindern
  • Zweiter Neustart mit Tango Argentino
  • Auf der Suche nach neuer Lebensfreude

Hab ich was vergessen?

Und auch Österreich’s Politik geht’s nicht gut. Die SPÖ versemmelt eine Volksbefragung zum Thema Berufsheer vs. Wehrpflicht völlig. Die Leute sind mehr und mehr angefressen auf Politiker im Allgemeinen. Die Blauen werden immer unverschämter in ihrem Hass auf alles Fremde. Allerdings landen jetzt auch zunehmend korrupte Politiker und Lobbyisten vor dem Richter.

Alles in allem wirft das die bange Frage auf: wie wird 2013? Muss man, muss ich mich vor dem Jahr fürchten? Ob es gelingt, das Leben wieder in halbwegs ruhige Bahnen zu lenken? Wie kann ich mir selbst helfen?

Und ob es gelingt, einen Blogbeitrag rascher wieder zu schreiben, als erst in einem Jahr?

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Transparenzgesetz.at Info-Logo